Sonntag, 8. Juni 2014

Hinhörer gesucht: Radiopreis für Jungjournalisten



Radiomacher ziehen jeden Tag in den Kampf – in den Kampf um die Aufmerksamkeit der Hörer! Dafür schaffen sie Hinhörer: spannende Themen, packend erzählt und professionell produziert! Aufmerksamkeit erzielt, wer neue Ideen hat, anders denkt als die anderen, Interesse weckt. Jede gut gemachte Anmoderation beginnt mit einem Hinhörer, einem echten Earcatcher – und deshalb trägt auch der Nachwuchspreis für junge Radiomacher der Evangelischen Journalistenschule Berlin und der Hörfunkschule Frankfurt genau diesen Namen.
Auch in diesem Jahr suchen die beiden Schulen junge Journalisten mit interessanten Radiobeiträgen – Schüler und junge Erwachsene zwischen 16 und 24 Jahren können sich für den Hinhörer 2014 ab sofort bewerben. Wenn ein Thema in den Kopf geht, wenn ein Ereignis zum Gesprächsthema wird – dann ist es ein Hinhörer und ganz sicher auch ein Thema für den Radionachwuchspreis, es lohnt sich zu bewerben.
 „Radio bietet mehr als Musik und Information. Radio ist ein Lebensgefühl. Radio ist mein täglicher Begleiter, der rund um die Uhr für mich da ist“, sagt Andreas Fauth, Chefredakteur und Leiter der Hörfunkschule Frankfurt: „Wer das versteht, erhält die Aufmerksamkeit seiner Hörer und findet mit seinen Beiträgen und Reportagen Gehör.  Daher will der Nachwuchswettbewerb Hinhörer 2014 genau diese hervorragenden Radiobeiträge von jungen Journalisten auszeichnen – und belohnen: mit einem Wochenende in Berlin, der Medienhauptstadt Deutschlands und einem der meistumkämpften Radiomärkte Europas!
Bewerben können sich junge Radiotalente zwischen 16 und 24 Jahren, die einen eigenen Beitrag z. B. für ein Schulradio, ein Onlineradio, ein Bürgermedium oder schon einen Radiosender produziert haben. „Gerade junge Kollegen haben oft brillante Ideen, die wir gerne honorieren wollen!“, erklärt Oscar Tiefenthal von der Evangelischen Journalistenschule Berlin.
Eine Jury kürt die besten Beiträge und lädt deren Macher für ein Wochenende nach Berlin ein, um dort an Radio-Workshops und Exkursionen teilzunehmen. Unter den Jury-Mitgliedern sind unter anderem Moderator Andreas Bursche (WDR 1LIVE) und der gestandene Radiojournalist Volker Bernius (Hessischer Rundfunk). Mit dem Wettbewerb sollen junge Radiojournalisten gefördert und ihnen berufliche Startchancen eröffnet werden.
 Eingereicht werden können selbst gesprochene Beiträge (Gebaute Beiträge mit O-Tönen) oder Reportagen zu sozialen oder gesellschaftlichen Themen von max. 3:30 Minuten Länge, die zwischen dem 1. Juli  2013 und dem 31. August 2014 gesendet worden sind.  Das Thema des Beitrags kann frei gewählt werden. Die Bewerbung erfolgt per E-Mail mit angehängter mp3-Datei an bewerbung@derhinhoerer.de. Einsendeschluss ist der 31. August 2014.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *