Freitag, 25. Juli 2014

Halbzeit zur Sommerwerft

Auch 2015 wieder ein Ausbildungsradio geplant

Das Team des Ausbildungsradios 2014Das Team des Ausbildungsradios 2014
Seit einer Woche senden 60 junge Radiojournalisten aus der Hörfunkschule Frankfurt zur Sommerwerft. Das Theater- und Kulturfestival dauert noch bis zum 3. August.

Das Team der Morningshow
Früh aufstehen: Das Team der Morningshow beim Ausbildungsradio

Bei heißen Temperaturen heizt sich auch die Stimmung im Studio des Ausbildungsradios rockfun24 auf: "Im Sommer brauchen wir gar nicht so viel Schlaf" - berichtet Nicklas Wolf, Moderator der Frühsendung, seinen Hören und schiebt gleich hinterher: "Besonders wenn man hier bei rockfun die Morningshow moderiert." Nicklas und sein Team sind die Frühaufsteher beim Ausbildungsradio. Um viertel vor vier morgens heißt es aufstehen, um 6 Uhr steht das Team im Studio vor dem Mikrofon und weckt Frankfurt auf der UKW 92,9.
Rund um die Uhr berichtet das Ausbildungsradio über die Sommerwerft, einem einzigartigen Kultur- und Theaterfestival an der Weseler Werft: Jeden Abend schaltet das Radio in der Sendung "Sommerwerft" an den Main, um über die Highlights zu berichten. Musiker, Künstler und Organisatoren sind bei rockfun24 im Studio zu Gast und erzählen, was die Hörer über die Sommerwerft wissen müssen. "Das ist eine einzigartige Atmosphäre hier bei der Sommerwerft" - berichten die Hörer von rockfun24 bei Umfragen, die auf der Sommerwerft fürs Programm entstanden sind.
Alles was Frankfurt bewegt und in Deutschland wichtig ist
Das Ausbildungsradio rockfun24 lässt keine Themen aus: Der hessische SPD Chef Thorsten-Schäfer Gübel berichtet live im Programm über seinen Praxistag bei einem großen Chemieunternehmen. Der Journalist Richard Gutjahr erzählt live im Radio, wie er in Israel fesgesteckt und dann doch noch einen Flieger nach Deutschland bekommen hat und Experten ordnen für die Hörer ein, was beim Konflikt im Gaza-Streifen wichtig zu wissen ist. Die Eintracht präsentiert ihren neuen Stürmer und der FSV sein neues Logo - und ganz nebenbei dreht sich im Brunch, der Vormittagssendung des Ausbildungsradios, alles rund um Frankfurts Kult(ur)getränk: dem Apfelwein.
Auch im nächsten Jahr soll es im Sommer wieder ein Ausbildungsradio der Hörfunkschule Frankfurt geben: "Wann genau ist noch offen" - erklärt Andreas Fauth, Leiter der Hörfunkschule Frankufrt, "wir wollen auch im nächsten Jahr zu einer zu uns passenden Veranstaltung senden." Der Infoabend, für alle die im nächsten Jahr mitmachen möchten, steht aber schon fest: Er soll am 2. Oktober ab 18 Uhr im Medienhaus, Rechneigrabenstraße 10 in Frankfurt stattfinden - junge Menschen, die sich über einen Job im Radio informieren möchten und im nächsten Jahr beim Ausbildungsradio teilnehmen möchten, sind herzlich eingeladen.
Noch ist nicht klar, wie das Ausbildungsradio 2015 heißen wird - rockfun24 stellt sein Webradio in diesem Jahr mit dem Ende des Ausbildungsradios ein. "Das Radio wird es auf jeden Fall wieder geben, aber vielleicht heißt es ganz anders" - so Fauth weiter.
Jörg Bombach, hr- Chef und Schirmher des Ausbildungsradios
„Fürs Radio arbeiten – das ist ein Traum“ schwärmt Jörg Bombach, hr3-Chef und Schirmher des diesjährigen Ausbildungsradios der HÖRFUNKSCHULE FRANKFURT.Er unterstützt das Projekt nun schon zum zweiten Mal. Die HÖRFUNKSCHULE FRANKFURT ist Teil der evangelischen MEDIENHAUS GmbH. Seit rund zehn Jahren bildet unser Haus junge Journalistinnen und Journalisten aus. Die HÖRFUNKSCHULE FRANKFURT will mit ihrem breit angelegten Angebot an Workshops, Seminaren und Projekten Menschen fördern, die eine kritische Haltung haben und das Handwerk des multimedialen Journalismus beherrschen möchten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *