Donnerstag, 3. September 2015

Radiopreis: Hinhörer gesucht

Die Hörfunkschule Frankfurt und die Evangelische Journalistenschule in Berlin schreiben den Radiopreis „Der Hinhörer 2015“ aus. Bewerben können sich ab sofort junge Erwachsene zwischen 16 und 24 Jahren.
Besondere Momente, kreative Ideen und ein gutes Gespür für den Hörer - das braucht Radio heute. Wer sich unter den vielen jungen Journalisten behaupten will, muss auf sich aufmerksam machen. Jede Moderation soll mit einem Hinhörer beginnen, sonst passiert das Schlimmste für den Radiomacher: keiner hört zu.
Um Nachwuchsjournalisten im Radio zu fördern, schreiben die Hörfunkschule Frankfurt und die Evangelische Journalistenschule in Berlin den Radiopreis „Der Hinhörer 2015“ aus.
Bewerben können sich ab sofort junge Erwachsene zwischen 16 und 24 Jahren. Gute Beiträge mit spannenden O-Tönen und selbstverständlich einem Hinhörer sind eine Bewerbung wert - dabei spielt es keine Rolle, von welchem Sender die Journalisten kommen.
„Ob Bürgerfunk, Veranstaltungsradio, Schülerradio oder Profi-Radio ist erstmal nicht entscheidend. Uns geht es um packende Geschichten, die gut in den Beiträgen erzählt werden.“, sagt Andreas Fauth, Leiter der Hörfunkschule Frankfurt.

JUNGE MEDIENMACHER GEWINNEN WORKSHOPWOCHENENDE IN BERLIN

Die Jury besteht aus bekannten Radioredakteuren und Moderatoren: 1LIVE-Morningshow-Moderator Andreas Bursche, hr2-Bildungsredakteur Volker Bernius, Andreas Fauth, Chefredakteur der evangelischen Multimediaredaktion und Leiter der Hörfunkschule Frankfurt und Oscar Tiefenthal, Leiter der Evangelischen Journalistenschule.
Tiefenthal ist es vor allem wichtig, den Nachwuchs zu fördern. „Gerade junge Kollegen haben oft brillante Ideen, die wir gerne honorieren wollen!“, erklärt er in Berlin.
Die besten Beiträge werden von der Jury gekürt und deren Macher werden für ein Wochenende nach Berlin eingeladen, um dort an einer Medien-Exkursion mit einem Radioworkshop teilzunehmen. Mit dem Wettbewerb sollen junge Radiojournalisten gefördert und ihnen berufliche Startchancen eröffnet werden.
Für den Radiopreis „Der Hinhörer 2015“ können selbstgesprochene Beiträge (gebaute Beiträge mit O-Tönen), Talks oder Reportagen zu sozialen oder gesellschaftlichen Themen von max. 3:30 Minuten Länge, die zwischen dem 1. Juli 2014 und dem 30. September 2015 gesendet worden sind, eingereicht werden. Das Thema des Beitrags kann frei gewählt werden. Die Bewerbung erfolgt per E-Mail mit angehängter mp3-Datei an bewerbung@derhinhoerer.de. Einsendeschluss ist der 30. September 2015.
http://www.der-hinhoerer.de 
Weitere Infos zum Wettbewerb auf www.derhinhörer.de und auf unsere Facebook-Seiten: https://www.facebook.com/hoerfunkschule

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *